Sonnenschutz - so gehören Sie zur Crème de la Crème

18.08.2012 08:00

Sonnencreme richtig auftragen – Darauf müssen Sie achten


Strand , Meer und Sonne - Genießen Sie auch den Sommer? Das hoffen wir natürlich! Doch Vorsicht: Jeder Urlaub ist in Gefahr, wenn Sie nach dem Sonnenbaden feststellen, dass Ihre Haut spannt und gerötet ist. Die Rede ist natürlich von einem fiesen und schmerzhaften Sonnenbrand.


Eine unliebsame Erfahrung , insbesondere weil die Haut einen Sonnenbrand niemals vergisst. Denn bei Verbrennungen wird nicht nur die oberste Haftschicht verbrannt, sondern auch die tiefer liegenden Hautschichten. Dadurch steigt das Risiko von Hautkrebs um ein Vielfaches, und die Haut altert schneller. Cremen Sie sich deshalb immer schön mit Sonnencreme ein und beherzigen Sie folgende Tipps:


Tragen Sie die Sonnencreme großzügig auf. Denn erst ab einer gewissen Menge pro Quadratzentimeter Haut wird ein ausreichender Sonnenschutz gewährleistet. Vergessen Sie dabei möglichst keine Körperstelle, denn auch Sonnenbrände auf Ohrläppchen, Scheitel etc. sind gefährlich.


Um einen maximalen Schutz zu gewährleisten, sollten Sie die Sonnencreme 15-30 Minuten einwirken lassen, bevor Sie sich in die Sonne begeben. Cremen Sie sich in regelmäßigen Abständen ein und erneuern Sie somit Ihren Sonnenschutz. Dies sollte mindestens alle zwei Stunden passieren. Insbesondere beim abrubbeln nach dem Baden geht der Schutz verloren. Deshalb: Nachcremen nicht vergessen.


Wir wünschen Ihnen sonnenbrandfreien Sommer!


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.